Nachruf zum Tod unseres Ehrenmitglieds Henry Günther

Am 22. April 2019 verstarb im Alter von 94 Jahren unser ehemaliger Schatzmeister und das Ehrenmitglied Henry Günther aus Erlangen.

Henry Günther hat seit der Gründungsversammlung der Stiftung für Ökologie und Demokratie e.V. am 12.9.1992 in Freiberg bis zur Mitgliederversammlung am 25.3.2006 in Erlangen das Amt des Schatzmeisters mit großer Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit ausgeübt. Erst nach Vollendung seines 80. Lebensjahres wollte er nicht mehr für ein Vorstandsamt kandidieren.

In Würdigung seiner großen Verdienste als langjähriger Schatzmeister der Stiftung für Ökologie und Demokratie e.V. wurde Henry Günther in der Mitgliederversammlung am 25.3.2006 mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet.

Henry Günther war es stets wichtig, sich für die Erhaltung unserer natürlichen Lebensgrundlagen einzusetzen. Deshalb engagierte er sich politisch in der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) auf Bundes- und Landesebene, jeweils auf Vorstandsebene und gründete den ÖDP-Kreisverband Erlangen.

In den letzten Jahren konnte er aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr reisen. Aufopferungsvoll kümmerte er sich um seine kranke Frau, die bereits vor ihm verstarb.

Mit dem Tod von Henry Günther verliert die Stiftung für Ökologie und Demokratie e.V. einen gradlinigen und stets angenehmen Zeitgenossen, der sich in früheren Jahren immer mit großem Engagement für seine politischen Ziele eingesetzt hat.

Sein Lebenswerk erfüllt uns mit großer Dankbarkeit. Wir werden Henry Günther in guter Erinnerung behalten und ihm deshalb stets ein ehrendes Andenken bewahren.