Leitbild der Stiftung für Ökologie und Demokratie

Die Stiftung für Ökologie und Demokratie e.V. ist eine gemeinnützige Organisation, ein anerkannter Träger der politischen Bildung auf Bundesebene.
 


Herausforderung



Die Stiftung für Ökologie und Demokratie e.V. sieht im Bevölkerungswachstum und im steigenden Ressourcenverbrauch durch ungebremsten Materialismus und Machtstreben die großen globalen Herausforderungen. Deshalb fühlt sich die Stiftung für Ökologie und Demokratie e.V. aufgerufen, lokal und regional dem entgegenzuwirken. Sie orientiert sich dabei an folgendem Grundsatz und Zielen:



 

Grundsatz



Die Stiftung für Ökologie und Demokratie e.V. geht von einem umfassenden und ganzheitlichen Ökologie-Begriff aus. Sie engagiert sich auf dieser Grundlage und bewahrender Wertorientierung zugunsten einer Ökologisierung aller Gesellschafts- und Lebensbereiche im Sinne der Demokratie.



 

Ziele



Ein zentrales Ziel der Stiftung für Ökologie und Demokratie e.V. ist die Fortentwicklung der sozialen Marktwirtschaft zu einer ökologisch-sozialen Marktwirtschaft, die dauerhaft zukunftsfähig ist. Weiteres Ziel ist es, ökologisches und demokratisches Bewusstsein zu wecken und zu fördern.



 

Maßnahmen



Die Stiftung für Ökologie und Demokratie e.V. verfolgt zur Umsetzung der oben genannten Grundsätze und Ziele folgende Maßnahmen:

  • Politische Bildungsmaßnahmen
    Beispiel: Tagungen und Seminare, die sich am Prinzip “Gut leben statt viel haben” orientieren
  • Unterstützung von Entwicklungsprojekten
    Beispiel: Agro-Forstprojekte
  • Förderung des Ökologiegedankens
    Beispiel: Preisvergaben
  • Maßnahmen zugunsten einer ökologisch-sozialen Marktwirtschaft
    Beispiel: Ausrufung des “Tages der ökologisch-sozialen Marktwirtschaft” (12. September)
  • Gründung von weiteren an den Grundsätzen der Stiftung orientierten Institutionen
    Beispiel: Gründung der EnergieAgentur Speyer-Neustadt/Südpfalz